Einzelsitzung

raum_2012_ret_a_komprAm Anfang einer Einzelsitzung stelle ich mich kurz auf die geistige Welt ein. Dadurch öffne ich mich für verstorbene Menschen, die Sie gekannt haben. Manchmal sehe ich die Personen bildlich wie auf einem Foto. Oft geben sie mir Hinweise über Todesursache, Beruf, Familie oder ich höre sogar Namen. Die beschriebenen Personen können von den Klientinnen so identifiziert werden. Anschliessend empfange ich Bot-schaften von den Verstorbenen. Diese Hilfestellungen ermöglichen es Ihnen, neue Einsichten zu gewinnen und neue Wege einzuschlagen. Ich gebe Ihnen gegen Ende der Sitzung auch die Möglichkeit eigene Fragen an die Personen aus der geistigen Welt zu stellen. Meistens kriege ich auch darauf Antworten.

Eine Sitzung dauert ca. 60 Minuten und kostet Fr. 210.-  inkl. MWST

Auf Wunsch nehme ich das Gespräch auf CD auf. (8.- Fr.)

Wie vorbereiten?

Sie müssen sich nicht speziell vorbereiten. Ich benötige keine Fotos und keine Vorinformationen. Die beste Voraussetzung ist, wenn Sie mit Offenheit in die Sitzung kommen.

Totenruhe

Darf man Tote in ihrer Ruhe stören?

Ich öffne mich für Verstorbene, die sich in dem Moment melden wollen und können. Es ist nicht in meinem Einflussbereich, wer sich  in einer Sitzung meldet. Seriöse Medialität hat ihre Grenzen. Die respektiere ich. Erfahrungsgemäss melden sich aber nahestehende, geliebte Menschen sehr häufig. Bitten Sie im Vorfeld die gewünschte Person innerlich darum, dass sie sich meldet. Das hat oft einen positiven Einfluss.