Über mich

herbert-kunz-passfotoAus- und Weiterbildungen:

  • Primarlehrer
  • Heilpädagoge
  • Paartherapeut
  • Lösungsorientierter Coach
  • System- und Organisationsaufsteller
  • Medium
  • Fortbildungen in Traumaheilen

berufliche Tätigkeiten

  • Unterrichtstätigkeit mit körperbehinderten Kindern
  • Unterrichtstätigkeit mit straffälligen Jugendlichen
  • mediale Beratung (Einzelsitzungen und Vorträge)
  • Erwachsenenbildung (Entwicklung von Sensitivität und Medialität)
  • Familienberatung
  • Paarberatung
  • Laufbahnberatung
  • Familien- und Systemaufstellungen
  • Organisationsaufstellungen

 

bz-logo

Zeitungs-Artikel lesen (PDF)

 

telebaern
Kurzbeitrag von Telebärn anschauen
(Youtube)

Nach der Primarlehrer-Ausbildung war mir klar, dass ich mit Kindern und Jugendlichen arbeiten will, welche ihren Weg nicht so einfach finden. Drei Jahre unterrichtete ich in einem Jugendheim für verhaltensauffällige Kinder. Der Wunsch nach mehr Wissen über Psychologie und Pädagogik wuchs in dieser Zeit. Ich entschied mich, die Ausbildung zum Heilpädagogen in Zürich zu absolvieren. Anschliessend unterrichtete ich 12 Jahre Jugendliche mit Körperbehinderungen. Damals sammelte ich auch meine ersten Erfahrungen in Sterbe- und Trauerbegleitung. Es folgten weitere 14 Jahre Unterrichtstätigkeit in einem Jugendheim mit delinquenten Jugendlichen.

Feinstoffliches und Spiritualität bekamen einen immer grösseren Stellenwert. Als Gegenpol suchte ich aber auch ganz bewusst das irdische Verwurzeltsein. Das war mit ein Grund, weshalb ich mit 40 Jahren noch eine Schreinerlehre absolvierte.

Eine zweijährige Ausbildung zum Familien- und Organisationsaufsteller öffnete mir ein neues Wirkungsfeld. Weiterbildungen bei Bert Hellinger, Sneh Victoria Schnabel, Thomas Schäfer, Bertold Ulsamer und vielen andern, halfen mir mehr und mehr meinen eigenen Stil als Familienaufsteller zu finden. Seit bald 20 Jahren leite ich Einzelaufstellungen und Wochenendseminare.

Parallel dazu besuchte ich Kurse um meine Sinne zu verfeinern. Als Kind machte ich Wahrnehmungen, die ich nicht einordnen konnte. Damals getraute ich mich auch nicht darüber zu sprechen. Diese verdrängte Begabung wollte ich kennenlernen. Am PSI-Zentrum Basel absolvierte ich bei Eva und Matthias Güldenstein einen zweijährigen Kurs „Sensibilität, Sensitivität, Medialität“. Jahrelange Fortbildungen bei Bill Coller, einem schottischen Medium und am Arthur Findlay College (GB) halfen mir, mit meiner Medialität umzugehen.

Seit bald 20 Jahren arbeite ich als Medium. Ich gebe Einzelsitzungen, halte öffentliche Vorträge und gebe Kurse, in denen ich Menschen helfe, ihre eigene Medialität zu entfalten.

Um grössere Kompetenzen beim Beraten zu erlangen, besuchte ich Kurse in lösungsorientiertem Coaching und gewaltfreier Kommunikation. Verschiedenen Fortbildungen in Traumatherapie erweitern mein Spektrum.

In den Jahren 2013/14 absolvierte ich in Heidelberg bei der IGST eine Ausbildung zum Paartherapeuten.